QDSLRDashboard auf einem Kingston Mobilelite G2 – Teil 3

Die letzte Herausforderung: Ein lauffähiges OpenWRT-Firmware-Image, bei dem gleich das WiFi aktiviert ist, daß ich hier zum Download anbieten kann.

Nachdem ich also den DslrDashboardServer auf meinem Kingston Mobilelite G2 unter OpenWRT zum Laufen gebraucht habe, wäre es doch schön, wenn andere das nicht nur „nachbauen“  könnten, sondern auch die, die keine Lust auf Nachbau haben (oder Bedenken, etwas falsch zu machen), sich einfach ein fertiges Image herunterladen könnten. Zusätzlich wäre es schick, wieder Zugriff wie gewohnt (oder sogar besser), auf die möglichen Speichermedien wie SD-Karte oder ein externes USB-Device über den Router zu haben.

Ja, zur Not kann man ja die Original-Firmware von Kingston wieder aufspielen, aber ich will auch nicht immer hin- und herswitchen, also mal schauen, wie das zu bewerkstelligen ist.

  1. Automatisches Starten des WLANs.
    Nach etwas Recherche war dies nicht das Problem: Im Source-Codeverzeichnis „package/kernel/mac80211/files/lib/wifi/“ gibt es die Datei „mac80211.sh“. Hier muß nur nach der Zeile „# REMOVE THIS LINE TO ENABLE WIFI:“ gesucht werden und die Zeile darunter, in der „option disabled 1“ steht, mit „#“ auskommentiert werden.
    QDSLRDashboard auf einem Kingston Mobilelite G2 – Teil 3
    Mission erledigt.
  2. Unterstützung für externen Speicher: USB-Laufwerke und SD-Karten.
    Es wäre ja auch schick, den Router gleich als Backupspeicher benutzen zu können, zum einen, um unterwegs Speicherkarten auf USB-Platte zu kopieren, oder die Kamera gleich auf eine USB-Platte zu entladen, was einen USB-Hub voraussetzen würde. Wie auch immer, der Router bietet Anschlüsse, die man für Picture-Safes benutzen kann.
  3. Zugriff auf die Medien über SMD-Shares.
    Ich komme zwar vom Mac, und habe mit netatalk herumprobiert, aber der Zugriff über Windows-Freigaben erwies sich als performanter.

Als ersten Wurf hier also ein Image mit o.g. Features, WiFi ist aktiviert, lediglich die Mount-Points und die SMB-Freigaben muß man sich über luCI erstellen.

Firmware: openwrt-ramips-mt7620n-mlwg2-squashfs-sysupgrade.bin

Die Firmware sollte sich wie im README vom Kingston-Projekt flashen lassen. Für eventuelle Schäden am Router oder ein „blocked device“ kann ich selbstverständlich keine Garantie übernehmen, ihr ändert euer Gerät auf eigene Gefahr!

To Do: Einbau des Exif-Tools, meine Idee ist, daß man nach dem Anschluß einer Kamera oder dem Einschub einer SD-Karte diese automatisch mit dem Exif-Tool auf eine ebenfalls angeschlossene USB-Platte entladen kann.